Der Brandanschlag der Nazis in Solingen 1993

Der Brandanschlag der Nazis in Solingen 1993

29.05.1993 wurden in Solingen bei einem Nazi-Brandanschlag auf ein Wohnhaus fünf Menschen aus der Türkei ermordet. Polizei. Bundesanwaltschaft und die bürgerlichen Medien arbeiten Hand in Hand an der Vertuschung und Verharmlosung des Nazi-Brandanschlags. Solingen war 1993 kein Einzelfall, weitere Morddrohungen und Mordversuche werden aufgezeigt.

Die Dokumentation zeigt den offensichtlichen Zusammenhang zwischen dieser erneuten Welle von Anschlägen, Brandstiftungen und Nazi-Überfälle im Mai 1993 und der Streichung des Asylartikels, auf. Mit dem sogenannten “Asylkompromiss” gaben die deutschen Politiker den Startschuss für den Naziterror. Weiter gibt die Broschüre einen Überblick zahlreichen Protestaktionen vom 29.5. bis 7.06.1993.

Dokumentiert werden auch die Medienhetze und Polizeirepression gegen den antinazistischen Widerstand. Der DGB hatte zum Boykott einer antifaschistischen Großdemonstration in Solingen aufgerufen.

bro-nr-09-2013-Solingen.pdf

 

Comments are closed.